Presse


28.07.2015 - Ende der geldpolitischen Lockerungen in CEE – aber noch keine Zinswende in Sicht

Die ungarische Zentralbank erwies sich als die letzte unter den CEE-Mohikanern: Die Zinssenkung der vergangenen Woche von 1,5% auf 1,35% markierte das Ende des geldpolitischen Lockerungszyklus‘ in der Region – von Serbien abgesehen. Das bedeutet aber noch nicht, dass es in nächster Zeit in ganz CEE zu einer Anhebung der Zinsen kommen wird.

weiterlesen ...
Englisch

28.07.2015 - Erste Bank Spar- und Kreditprognose Q2 2015

Trotz Niedrigzinsen: 42% lassen ihr gesamtes Geld nur am Sparbuch liegen

weiterlesen ...
Englisch

  • AKTUELLES

    Den CEE-6 Ländern wurde rund die Hälfte aller EU-Mittel für 2014-2020 zugeteilt, was ihr jährliches durchschnittliches BIP-Wachstum um bis zu 0,8 Prozentpunkte ankurbeln könnte.

  • TERMINE

    07. August 2015 -
    Ergebnis 1. Halbjahr 2015