English

Christoph Schoefboeck neuer CEO der Erste Bank Croatia

Mit Ablauf seiner aktuellen Vertragsperiode am 30. April 2015, hat sich der derzeitige Vorstandsvorsitzende der Erste&Steiermärkische Bank d.d. (Erste Bank Croatia), Petar Radaković, entschieden in den Ruhestand zu treten. Der Aufsichtsrat hat Christoph Schoefboeck, aktuell Mitglied des Vorstands, per 01. Mai 2015 zu seinem Nachfolger bestimmt. Die Ernennung von Herrn Schoefboeck ist vorbehaltlich der Genehmigung der kroatischen Nationalbank.

Petar Radaković war seit 1985 durchgehend Vorstandsvorsitzender. Nach der Fusion der Erste&Steiermärkische Bank d.d., Zagreb und der Rijecka banka d.d. 2003, wurde er Vorstandsvorsitzender der Erste Bank Croatia. In seiner langjährigen Karriere trug er in außerordentlicher Weise dazu bei, eine der führenden und erfolgreichsten Banken am kroatischen Markt zu schaffen.

Es war eine Ehre und eine große Freude über die vergangenen 15 Jahre gemeinsam mit Petar Radaković eine der führenden Bankinstitutionen in Kroatien aufzubauen. Er zeigte große Entschlossenheit und Hingabe, nicht nur für die Bank, sondern für die gesamte kroatische Wirtschaft. Dabei wurde er zu einem Symbol für erfolgreiche UnternehmerInnen. Im Namen aller MitarbeiterInnen der Erste Group, möchte ich mich bei ihm bedanken, uns eine starke, moderne und kundenorientierte Bank übergeben zu haben. Es liegt nun an uns, die Erste Bank Croatia in die nächste Phase zu führen – die Digitalisierung des Bankings“, sagt Andreas Treichl.

Christoph Schoefboeck verfügt über weitreichende Erfahrung in verschiedenen Managementpositionen in Kroatien und fungiert seit 2011 als Mitglied des Vorstands der Erste Bank Croatia. Aktuell ist er CRO (Chief Risk Officer) und hält zugleich mehrere Aufsichtsratfunktionen innerhalb der Erste Group in Kroatien. Davor war er COO (Chief Operating Officer) und Vorstandsmitglied der ZAO Raiffeisenbank in Moskau. Von 2003 bis 2006 war er CRO und COO der HVB Splitska banka, und von 2002 bis 2003 war er Vorstandsmitglied der HVB Croatia d.d..

In dieser herausfordernden Bankenlandschaft, in der regulatorische Anforderungen von höchster Wichtigkeit sind und Technologie die Interaktion mit unseren KundInnen ändert, wollen wir weiterhin erfolgreich bleiben und sicherstellen, dass unsere Gruppe weiter wächst. Daher freut es uns sehr, Christoph Schoefboeck zum Chief Executive Officer zu ernennen. Seine Expertise im Risk Management und seine genaue Kenntnis unserer Bank und des gesamten Finanzsektors werden unsere strategischen Innovationsvorhaben vorantreiben und ein herausragendes Kundenerlebnis sowie operationale Exzellenz sicherstellen“, so Treichl abschließend.