ADR Programm

Als American Depositary Receipts (ADRs) werden auf Dollar lautende Wertpapiere bezeichnet, die von einer amerikanischen Depotbank (depositary banks) ausgegeben werden und eine bestimmte Anzahl hinterlegter Aktien eines ausländischen Unternehmens verkörpern. Ausländische Wertpapiere können so am US-Kapitalmarkt gehandelt werden, ohne dass das ausländische Unternehmen an einer US-Börse gelistet ist.

Für die Erste Group Bank AG wurden von der Bank of New York ADRs emittiert, wobei 2 ADRs 1 Erste Group Bank AG-Aktie repräsentieren. Der Grund für ein ADR-Programm ist die Schaffung von Investitionsmöglichkeiten für jene amerikanischen institutionellen Investoren (z.B. staatliche Pensionsfonds, Lebensversicherungen), die Beschränkungen hinsichtlich eines Investments in ausländische Wertpapiere unterliegen.

Erste Group Bank AG ADR
Symbol EBKDY
CUSIP 296036304
Börse Over-the-counter (OTC)
Ratio 2:1
Depotbank Bank of New York
Seit 22. Dezember 2000