Investieren in Erste Group Bank AG

Bernd Spalt, CEO der Erste Group Bank AG, anlässlich der Präsentation der Ergebnisse für das 1. Halbjahr 2020:

„Ich möchte allen unseren Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern in Österreich und der CEE-Region für die herausragende Arbeit danken, die sie unter den schwierigen Umständen der letzten Monate geleistet haben. Als eines der führenden Finanzinstitute in der Region hat die Erste Group einen wichtigen Beitrag dazu geleistet, die Volkswirtschaften in CEE in Gang zu halten. Unter anderem haben wir als Transmissionskanal für über 16 Milliarden Euro an staatlichen Maßnahmen agiert, fast alle unsere Filialen waren über die Krise geöffnet, während unsere digitale Plattform George Höchstwerte in der Nutzung verzeichnet hat. Unser Einsatz hat den Menschen und Unternehmen in der Region geholfen, ihre finanziellen Anliegen zu bewältigen.“

„Die Entwicklung der Risikokosten hat unser Ergebnis in der ersten Jahreshälfte 2020 am stärksten beeinflusst. Trotz einer weiterhin historisch niedrigen NPL-Quote von 2,4% haben wir vorausschauend geplant, um eine zu erwartende Verschlechterung der Kreditqualität bereits zu diesem Zeitpunkt so weit wie möglich zu berücksichtigen. Wir haben in den ersten sechs Monaten des Jahres Vorsorgen in Höhe von 675 Millionen Euro gebildet. Das führte dazu, dass unser Nettogewinn für die Periode auf 294 Millionen Euro zurückging.Das Einlagenwachstum war mit mehr als fünf Prozent erneut stark und spiegelt das Vertrauen wider, das Kundinnen und Kunden in uns setzen. Das Kreditvolumen stieg um mehr als zwei Prozent, begünstigt durch staatliche Maßnahmen wie Kreditmoratorien und garantierte Kredite. Das deutlichste Zeichen unserer starken Verfassung: eine Kapitalisierung auf Rekordniveau, erkennbar an unserer CET1-Quote von 14,2 Prozent. Ein Wert, der weit über der regulatorischen Mindestanforderung liegt. Angesichts der robusten grundlegenden Ergebnisse, der soliden Kapitalisierung und des profitablen Geschäftsmodells können sich Kundinnen und Kunden auch in diesen beispiellosen Zeiten weiterhin auf uns als starken Partner verlassen.“

Die Erste Group wurde 1819 als die „Erste österreichische Spar-Casse“ gegründet. Im Jahr 1997 ging sie mit der Strategie, ihr Retailgeschäft in die Märkte Zentral- und Osteuropas (CEE) auszuweiten, an die Wiener Börse. Seither entwickelte sich die Erste Group durch zahlreiche Akquisitionen und organisches Wachstum zu einem der größten Finanzdienstleister im östlichen Teil der EU gemessen an Kunden und Bilanzsumme.