28.11.2016

Online-Banking ausgebaut: George jetzt mit Wertpapierhandel und Online-Kredit

  • Zwei wesentliche Neuerungen im Online-Banking George
  • Wertpapierhandel von Aktien, Fonds etc. möglich
  • Neu: Online-Kredit in wenigen Minuten am Konto

Die digitale Banking-Plattform George ist in knapp zwei Jahren auf über 850.000 User gewachsen. Mit den Nutzern sind auch die Funktionalitäten und Angebote breiter geworden. Im George-Store sind aktuell zwei große Neuerungen enthalten: Als wichtige Funktion wurde der Handel von Wertpapieren gelauncht und im George Store finden ausgewählte Kunden einen vorbewilligten Online-Kredit, der in nur wenigen Minuten dem Konto gutgeschrieben wird.

George Wertpapierhandel

Ab sofort können Kundinnen und Kunden der Sparkassengruppe online über die digitale Banking-Plattform George auch Wertpapiere handeln. „Damit können Kunden ihre Wertpapieraufträge jederzeit selbst platzieren und verwalten“, so Thomas Schaufler, Privatkundenvorstand der Erste Bank. „Die neue Kauf- und Verkaufsmöglichkeit in George ist ideal sowohl für Selbstentscheider als auch für Kunden, die es ergänzend zur Beratung in der Filiale nutzen wollen.“

Eine in George integrierte Marktdaten-plattform bietet Privatanlegern aktuelle Informationen rund um Wertpapiere und Indizes genauso wie Wirtschaftsdaten zu unterschiedlichen Ländern und Finanznews. Im börslichen Handel können Aktien, ETFs, Fonds, Zertifikate sowie Optionsscheine gehandelt werden, außerbörslich u.a. auch Fonds oder Zertifikate im Direkthandel über die Emittenten. Es kann zu jedem Wertpapier – egal ob bereits im Depot oder noch nicht – ein Kursalarm gesetzt werden der per SMS oder E-Mail eine Benachrichtigung verschickt, sobald der eingestellte Kurswert erreicht wurde. Aktivieren kann man George-Wertpapierhandel zu einem bestehenden Wertpapier-Depot direkt in George, wo man im Zuge dessen,  auch das gesetzlich vorgeschriebene Risikoprofil festlegen und adaptieren kann. Videocast zum Wertpapierhandel: https://www.erstebank.at/george-wertpapierhandel


Zweite Neuerung in George: Der Online-Kredit

Als zweite große Neuerung gibt es im George-Store ab sofort die Möglichkeit, einen Online-Kredit zu erwerben. Für die anhand der Bonität automatisch vorbewilligten Konsumkredite bedarf es keiner weiteren Sicherheiten oder Dokumente, ein Termin wie bisher in einer Filiale ist nicht mehr notwendig. „Wir gehen damit einen weiteren Schritt in Richtung Omnichannel-Bank. Wir bieten die Möglichkeiten und Kunden suchen aus, auf welchem Weg sie ihre Bankgeschäfte machen möchten“, erklärt Schaufler.

Es können dabei Kredite ab 3.000 Euro abgeschlossen werden, der Zinssatz wird individuell berechnet und beträgt ab 3,9% fix p.a. Die Kredithöhe bis zum automatisch berechneten Maximum kann selbst bestimmt werden, ebenso die persönliche Ratenhöhe, in dem man die Laufzeit variiert. Zuzahlungen während der Kreditlaufzeit sind kostenlos. Individuell kann auch ein Ablebensschutz dazu aktiviert werden. Der Kreditvertrag wird automatisch in der Elektronischen Ablage in George gespeichert. Dieser Online-Kredit wird automatisch jenen Kunden im George Store angezeigt, denen aufgrund der Bonität ein möglicher Kreditrahmen bereits vorbewilligt ist. Nach Abschluss mittels Tac-Code wird der Kredit dem Girokonto sofort gutgeschrieben.