Social Banking

Banking für finanzielle und soziale Inklusion.

Bereits vor mehr als 200 Jahren öffnete die Erste Group ihre Türen für alle Kunden – auch für jene, die zuvor keinen Zugang zu Bankdienstleistungen hatten. Social Banking ist nicht nur tief in unserer Geschichte verwurzelt, sondern auch nach wie vor Teil unserer DNA. Als eine der führenden Banken in Zentral- und Osteuropa sehen wir es als unsere Aufgabe und Verantwortung, dafür zu sorgen, dass jeder und jede in unserer Region Zugang zu grundlegenden Finanzprodukten hat. Wir unterstützen diejenigen, die von Armut oder sozialer Ausgrenzung betroffen sind und ermöglichen so wirtschaftliches Wachstum und Wohlstand.

Warum Social Banking?

Die Länder in Zentral- und Osteuropa konnten in den letzten zehn Jahren eine bemerkenswerte wirtschaftliche Entwicklung verzeichnen, dennoch sind immer noch Millionen von Menschen in unserer Region von Armut und sozialer Ausgrenzung betroffen und haben keinen oder nur eingeschränkten Zugang zu Finanzdienstleistungen. Darüber hinaus stehen sie vor akuten sozialen Herausforderungen wie etwa Arbeitslosigkeit, unzureichender Altenpflege und fehlendem Zugang zu leistbarem Wohnen.

Gemeinsam mit den lokalen Banken der Erste Group, der ERSTE Stiftung und unseren Partnerorganisationen wollen wir:

  • Durch die finanzielle Unterstützung von Start-Ups und Kleinstunternehmen die Schaffung von Arbeitsplätzen und Selbstständigkeit ermöglichen
  • Das Wirkungswachstum von sozialen Organisationen fördern
  • Die finanzielle Stabilität und Inklusion von Menschen mit geringem Einkommen oder in finanziellen Schwierigkeiten verbessern

"Social Banking ist eine der sichtbarsten Möglichkeiten, wie wir als Erste unserem Purpose gerecht werden, und wurde zu einem der Eckpfeiler unserer ESG-Strategie (Environmental-Social-Governance). Wir reden nicht nur über unser Engagement, sondern setzen um: Wir haben im Jahr 2020 über 50 Millionen Euro für Social Banking-Kunden zur Verfügung gestellt und darüber hinaus Tausenden von ihnen geholfen, ihr unternehmerisches und finanzielles Wissen durch Schulungen zu erweitern. Unsere Aktivitäten im Social Banking sind keine Wohltätigkeit – sie sind Teil eines funktionierenden Social-Business-Ansatzes, der sicherstellt, dass wir einen langfristigen und nachhaltigen Beitrag zum Wohlstand der Menschen in unserer Region leisten können", Bernd Spalt, CEO der Erste Group.

Wir unterstützen

Wir sind darauf spezialisiert, unseren Kunden maßgeschneiderte Finanzprodukte und Know-how, wie finanzielle und wirtschaftliche Bildung, Beratung und Mentoring, zur Verfügung zu stellen. Auf diese Weise helfen wir ihnen, nicht nur ihre aktuelle wirtschaftliche Situation zu verbessern, sondern auch eine nachhaltige Basis für die richtigen finanziellen Entscheidungen zu schaffen und so langfristig finanzielle Stabilität zu erreichen.

Unternehmensgründer

Kleinunternehmer

Soziale Organisationen

Menschen mit finanziellen Schwierigkeiten

Erste Social Finance

Die Erste Social Finance wurde 2008 als Joint Venture der Erste Group Bank AG und der ERSTE Stiftung gegründet und unterstützt das Ziel der Erste Group, Wohlstand zu verbreiten und allen Menschen den Zugang zu Finanzdienstleistungen zu ermöglichen. Als Sozialunternehmen strebt die Erste Social Finance eine positive soziale Wirkung und nachhaltige finanzielle Ergebnisse an. Das Unternehmen agiert als Social-Finance-Investor und -Vermittler in der Region Zentral- und Osteuropa. Die Tätigkeitsschwerpunkte der Erste Social Finance sind Investitionen in nachhaltige, soziale Geschäftsmodelle und die Einführung von innovativen, sozialen Finanzinstrumenten.

Geschichten unserer Kunden

Wir freuen uns nicht nur zu sehen, dass unsere Kunden erfolgreich sind und sich weiterentwickeln, sondern auch, wie sie so einen positiven Beitrag in unserer Region leisten. Sehen Sie hier einige ihrer persönlichen Geschichten:

Wirkung erzielen

In der Erste Group glauben wir an Banking für finanzielle und soziale Inklusion. Unsere Social Banking-Aktivitäten haben bewiesen, dass sie einen positiven Beitrag in unserer Region leisten und dadurch das Leben der lokalen Gemeinschaften verbessern. Wir evaluieren unsere Wirkung seit 2016 und haben bisher:

  • 400 Millionen Euro an Krediten in die soziale Entwicklung in Zentral- und Osteuropa investiert
  • insgesamt 36.000 Kunden in der Region betreut
  • mehr als 15.000 Arbeitsplätze geschaffen und mehr als 30.000 erhalten

Mit seinen Initiativen und Projekten leistet das Social Banking zudem einen wertvollen Beitrag zur Erfüllung von 9 der 17 Sustainable Development Goals (SDGs), deren Umsetzung sich die Mitgliedsstaaten der Vereinten Nationen bis 2030 zum Ziel gesetzt haben.

UN sustainable development goals

Auszeichnungen

Armut, Erwachsenenbildung & Gemeindeentwicklung 2020, Sozial Marie Preis für soziale Innovation, CEE, Projekt DOM.ov, 1. Platz

Non-Profit-Organisation 2020, Roma Spirit Award, Projekt DOM.ov, Slowakei, 1. Platz

Sozialverantwortliche Bank des Jahres 2019, Mastercard Award, Ungarn, 3. Platz

Social Innovation & Future Challenges 2018, Trigos Award, Österreich, 1. Platz

CEEs Best Bank for Corporate Responsibility 2018, Euromoney Award, CEE, 1. Platz

Beste Partnerschaft mit Unternehmen 2013, Trigos Award, Zweite Sparkasse, Österreich, 1. Platz

Kontaktieren Sie uns

Für nähere Informationen zu Projekten und Produkten wenden Sie sich bitte an die lokalen Social Banking-Einheiten.

Für gruppenweite Informationen über Produkte und Projekte steht Ihnen unser Team gerne zur Verfügung:

Peter Šurek

Head of Social Banking Development

peter.surek@erstegroup.com

+43 (0)5 0100 - 613726